Eigenständige Elektronik mit einem Akku.

Eigenständige Elektronik mit einem Akku ist für den externen Anschluss von der Waageebene mit dem Tensometer und Temperatursensor geeignet. Fernüberwachung der Bienenstöcke via GSM Netz und Sicherung des Bienenstandobjektes. Anzeige der verarbeiteten Werte der Messungen, Ereignisse und Alarme via SMS und WEB Schnittstelle. Die Versorgung ist von dem Akku, der durch eine Solarplatte nachgeladen wird.

Überwacht die Gewichte der Bienenstöcke, Temperatur in dem Bienenstock, Außentemperatur, Feuchtigkeit, Akkuzustand.

Sichert den Bienenstock durch die Vibrationsdetektion und das Objekt des Bienenstandes durch die Eingangssicherung mit einem Kontakt und einer Sirene.

Es wird ein oder mehrere Bienenstöcke als ein Referenzmuster für den ganzen Bienenstand überwacht.

Beschreibung der Funktionalität:

EIGENSCHAFTEN DER ANLAGE

  • GSM Monitor der Bienenstöcke verbindet sich nach dem Start automatisch als ein Webklient zu dem Webserver.
  • Es ist möglich die Anlage nach der Registrierung und dem Anmelden über WEB http://www.operchip.com/beehive/ zu überwachen und die historischen Einträge, die in einer tabellarischen Form und in Form eines Graphs verarbeitet wurden, sich anzeigen zu lassen. Es ist möglich die historischen Einträge zu exportieren.
  • Es ist möglich die Anlage über SMS zu konfigurieren, aktuellen Zustand zu fordern, oder die Parameter einzustellen, Ereignisse und Alarme zu bekommen.
  • Die Anlage überwacht die Gewichte der Bienenstöcke, Temperatur in dem Bienenstock, Außentemperatur und Feuchtigkeit, Akkuzustand.
  • Im Fall der Überschreitung der eingestellten Werte des Gewichtes (zwei eingestellte Werte), der Temperatur, Feuchtigkeit, des Akkuzustandes wird das Ereignis über SMS und WEB versendet, das über die Zeit, Wert und gemessene Größe informiert. Die Überschreitung der Werte kann in Richtung oben und auch unten mit der eingestellten Hysterese sein.
  • Sichert den Bienenstock mit der Detektion der Vibration und das Objekt des Bienenstandes mit der Eingangssicherung mit Kontakten und Sirene.
  • Im Fall des Sicherungsbruchs wird die Sirene für 30 Sekunden aktiviert und ein Alarm wird über SMS und WEB Schnittstelle versendet. Gleichzeitig wird das Telefon angerufen.
  • Misst die gemessenen Werte und die Überschreitungen der eingestellten Werte in den eingestellten Intervallen und speichert sie in den Lokalspeicher ab. Z.B. jede zwei Stunden. Außer der Messungen ist die Anlage im Schlafmodus und arbeitet nicht.
  • Sendet die gemessenen Werte in dem definierten Intervall für das Aufwecken vom GSM Modem auf den WEB Server ab. Z.B. einmal pro Tag.
  • Es ist möglich 8 verschiedene Zeitpunkte, die sich jede 24 Stunden wiederholen werden, einzustellen. In diesen Zeiten wird die Anlage ihren aktuellen Zustand über SMS absenden.
  • Im Fall der Überschreitung des eingestellten Wertes der gemessenen Größe sendet die Anlage sofort bei dem nächsten, bzw. aktuellen Messen das Ereignis über SMS und WEB ab.
  • Im Fall des Sicherungsbruches wird sofort ein Alarm über SMS und Web gesendet und das Telefon wird angerufen. Auch wenn die Anlage in dem Schlafzustand war.
  • Für die Steuerung kann man 5 verschiedene Telefonnummern verwenden. Eine Telefonnummer dient für die Konfiguration, Forderungen, Information – SMS, Ereignisse und Alarme. 4 Telefonnummern dienen für die Konfiguration und Forderungen. Zwei Telefonnummern werden im Alarmfall angerufen.
  • Wenn die Batterie weniger als 30% ihrer Kapazität hat, sendet die Anlage eine SMS – Nachricht über den niedrigen Kapazitätszustand der Batterie.
  • Wenn die Batterie unter 10% entladen ist, wird der GSM Modem zeitweilig außer Betrieb gesetzt, die Messungen werden aber weiter Verlaufen und werden weiter in den Lokalspeicher gespeichert. Wenn die Batteriespannung über 40% steigt, wird das GSM Modem wieder in den Betrieb gesetzt. Die gemessenen Daten werden nicht verloren.
  • Wenn die Batterie an 0% entladen ist, kommt die Anlage in den Schlafmodus und wird nicht aufgeweckt. Nur mit dem Batteriewechsel. Somit wird der Schutz vor der Batteriezerstörung durch die Vollentladung sichergestellt.

PRAKTISCHE BEITRÄGE

  • Bestimmung des am meisten geeigneten Schleuderntermines.
  • Effektivere Nutzung der Haupttracht (Möglichkeit des mehrfachen Schleuderns in der Haupttracht oder plötzliche Erweiterung des Bienenstockinnenraumes des Bienenvolkes für die Anlegung von weiteren Honigvorräten.
  • Nutzung der Tracht für den Erwerb der Honige einer Art.
  • Aktuelle Kontrolle des Trachtzustandes und –Entwicklung auf dem Standort (Zuwächse / Verluste von den Glycidreserven in dem Bienenvolk).
  • Aktuelle Informationen über den Zustand und Entwicklung der Wetterverhältnisse auf dem Standort.
  • Aktuelle Kontrolle und Schutz des Objektes, bzw. Bienenstandes vor der Entwendung, Vandalismus oder Beschädigung durch Wildtiere.
  • Aktuelle Überwachung des Wanderstandortes, objektivere Bestimmung des Standortes, objektivere Informationen bei der Entscheidung über das Bleiben oder den Bedarf an Verlagerung von den Bienenvölkern an einen günstigeren Standort.
  • Signalisierung des Bienenschwarmes (Ausräumen) des gewiegten Bienenvolkes.
  • Kontrolle der gespeicherten Glycidreserven bei der Vorbereitung der Bienenvölker an Überwinterung.
  • Beschränkung der Störung der überwinternden Bienenvölker.
  • Sparen der Transportkosten.
  • Erhöhung der Arbeits- und Zeitnutzungseffektivität des Imkers während der Saison.

Technische Parameter:

Versorgungsspannung: 10 - 24V DC
Akkureserve mit dem Ladegerät: 6V Pb /4,2Ah
Batteriekapazität: 3 Monate, abhängig von der Anzahl der Einstellungen von Messungen und der Aktivierung des GSM Moduls.
SIM Karte: klassisch
Kommunikationsschnittstelle: GSM; GPRS (HTTP); RS232
Protokoll: Operchip
Integrierter GSM Modul: M95
Integrierte GSM Antenne: Zweibereich
Uhr der realen Zeit: RTC
Operationssystem Operchip: NOW-OS v1.0
Programmspeicher: 640kB, via Web programmierbar
Anzahl der unterstützten Telefonnummer: 5
WEB Schnittstelle: http://www.operchip.com/beehive/
Inputs:

2x digital, reagiert an Anschluss / Abschaltung vom GND Potential.

2x analoger Thermistor, 12bit Auflösung

3x analoge Brücke, 24bit Auflösung

Outputs:

1x digital, Typ – offener Kollektor, schließt GND Potential an.

1x Relais. 30VDC 1A /125VAC 0,3A; max. 250VAC, 220DC, 2A; 62,5VA / 30W

Sensore:

2x Thermistor 10k; Temperatur, Feuchtigkeit SHT15; Tensometer.

Betriebstemperatur:

-20 … +55 °C 

Lagerungstemperatur: -30 … +70 °C
Elektrische Durchschlagsfestigkeit. EN 60669-2-1
Betriebslage: Waagerecht
Deckung: IP65
Anschluss: Wago Klemmen mit elastischen Kontakten.
Durchschnitt der angeschlossenen Leiter: max. 0,5mm2 Kabel + Hülse, abisolierter Teil 7,6mm
Abmessungen: (T x B x H) 160 x 60 x 90 mm
Gewicht: